Ausbildungsberufe in der Landwirtschaft

Grüne Berufe – Dein Weg in die Zukunft

Landwirt /-in

Landwirte haben Spaß am Umgang mit Maschinen, Tieren und Pflanzen und an der Zusammenarbeit mit Menschen.

Landwirt

Was lernen Landwirte/-innen:

  • Acker- und Pflanzenbau sowie Grünlandbewirtschaftung
  • Betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Tierhaltung und Tierzucht
  • Vorratshaltung
  • einfache Wartung und Pflege von Maschinen und Technik
  • Landschaftspflege und Umweltschutz

Basics der Ausbildung:

  • dauert in der Regel drei Jahre als duale Ausbildung
  • Praxis: im Betrieb
  • Theorie: in der Berufsbildenden Schule
  • überbetriebliche Ausbildung zur Ergänzung und Vertiefung

Mitzubringen sind:

  • Naturverbundenheit
  • Flexibilität, auch in der Arbeitzeit
  • Bereitschaft zu selbstständiger und verantwortungsvoller Arbeit
  • Technisches und betriebswirtschaftliches Grundverständnis

Tierwirt /-in

Tierwirte haben eine Leidenschaft – die Tiere.

Fachkraft Tierwirt

Was lernen Tierwirte/-innen:

  • Anatomie und Pflege von Nutztieren
  • Tiergesundheit und Tierhygiene
  • Betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Fortpflanzung, Züchtung, Vererbung und Rassekunde
  • Fütterung und Futtermittel
  • Einfache Wartung und Pflege von Maschinen und Technik

Basics der Ausbildung:

  • dauert in der Regel drei Jahre als duale Ausbildung
  • Praxis: im Betrieb
  • Theorie: in der Berufsbildenden Schule
  • überbetriebliche Ausbildung zur Ergänzung und Vertiefung
  • mögliche Fachrichtungen: Rinderhaltung, Schweinehaltung,
  • Geflügelhaltung, Schäferei, Imkerei

Mitzubringen sind:

  • Naturverbundenheit
  • Flexibilität, auch in der Arbeitzeit
  • Bereitschaft zu selbstständiger und verantwortungsvoller Arbeit
  • Technisches und betriebswirtschaftliches Grundverständnis


Fachkraft Agrarservice

Ein moderner Beruf – vielseitig und gefragt.

Fachkraft Agrarservice

Was lernen Fachkräfte Agrarservice:

  • Pflanzenproduktion (Bodenbearbeitung, Bestellen und Pflegen, Ernte und Lagerung)
  • Bedienen und Führen landwirtschaftlicher Maschinen
  • Betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Kommunikation und Information
  • Düngung und Pflanzenschutz
  • Wartung und Pflege von Maschinen und Technik

Basics der Ausbildung:

  • dauert in der Regel drei Jahre als duale Ausbildung
  • Praxis: im Betrieb
  • Theorie: in der Berufsbildenden Schule
  • überbetriebliche Ausbildung zur Ergänzung und Vertiefung

Mitzubringen sind:

  • Interesse an Technik
  • Kenntnisse in Biologie, Chemie und Mathematik
  • Flexibilität, auch in der Arbeitzeit
  • Bereitschaft zu selbstständiger und verantwortungsvoller Arbeit
  • Betriebswirtschaftliches Grundverständnis