Zeugnisübergabe für junge Landwirtinnen und Landwirte an der Berufsbildenden Schule im Altmarkkreis Salzwedel

Zum vierten Mal in Folge fand in der Sporthalle der Berufsschule eine zentrale Veranstaltung zur Zeugnisübergabe und zur Freisprechung der jungen Landwirte statt, die gemeinsam vom den sachsen-anhaltinischen Agrarverbänden organisiert wurde.

Bildung ist ein hohes Gut, betonte Landrat Michael Ziche in seinen Grußworten.

„Die Natur wird ihr Begleiter und auch Lehrmeister sein auf dem von ihnen gewählten Lebensweg“, so der Landrat.

Die Absolventen für den Beruf Landwirt/in, die während ihrer dreijährigen dualen Ausbildung die berufsbildende Schule in Salzwedel besucht haben, haben am 17. August die Gelegenheit genutzt, um mit Eltern, Freunden und Ausbildungsbetrieben den würdigen Abschluss zu begehen.

Insgesamt haben 55 Azubis einen erfolgreichen Abschluss geschafft.

Es war der neunte Jahrgang mit der Möglichkeit, neben dem Beruf auch die Fachhochschulreife zu erwerben. Acht Absolventen nutzten die Gelegenheit, wovon sieben persönlich aus den Händen von der amtierenden Schulleiterin Annerose Rohde ihr Dokument in Empfang nahmen.

 „Vor drei Jahren war der heutige Tag eine verschwommene Perspektive, heute ist er das Fundament für ihren weiteren Weg,“, betonte Freiherr Albrecht von Bodenhausen in seiner Festrede.

So richtig feierlich wurde es bei der Freisprechung, als sich die Absolventen von ihren Plätzen erhoben und Landwirt Peter Warlich sie von ihren Lehrlingspflichten freisprach und den Berufsstand aufnahm.

Weiter Bilder der Zeugnisübergabe finden Sie auf der Homepage

des Kreisbauernverbandes Stendal e. V. unter folgendem Link: https://www.kreisbauernverband-stendal.de/feierliche-zeugnisuebergabe-und-freisprechung/

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.