Marcus Rothbart

Erste Stammtischrunde am Mikrophon des MDR

In der ersten Stammtischrunde auf dem Tag des offenen Hofes in Neuferchau sprach Marcus Rothbart, Hauptgeschäftsführer des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt, über die Bedeutung der berufsständischen Veranstaltung.

Viele Betriebe im Land werden im Laufe des Sommers ihre Hoftore für die Öffentlichkeit aufmachen.

Ziel sei es, so Rothbart, dass die Besucher die Gelegenheit bekommen, mit eigenen Augen zu sehen, wie die Landwirtschaft vor Ort funktioniert.

Nicht in jedem Betrieb werde so groß gefeiert wie in Neuferchau. Für die landesweite Eröffnung gebe es eine Partnerschaft des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt mit Edeka und dem MDR.

Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert betonte, dass die Landwirtschaft ein unverzichtbarer Teil der Gesellschaft sei.

Im vergangenen Jahr habe die Dürre die Landwirtschaft schwer getroffen, aber dennoch habe die Branche unter Beweis gestellt, wie leistungsfähig sie sein kann.

Hans Ulrich Schlender, Geschäftsführer Vertrieb Edeka, legt den Focus auf die Bedeutung der regionalen Produktion von Lebensmitteln.

Der Sprecher der Regionalgruppe Sachsen-Anhalt vom Fachverband Biogas e. V., Udo Boskugel,  betonte den Ansatz von Stoffkreisläufen beim Betreiben von Biogasanlagen als Standbein für landwirtschaftliche Unternehmen und nannte den Neuferchauer Betrieb ein Vorzeigebeispiel.

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.