LLG Iden

Erfahren, wo unsere Nahrung ihren Ursprung hat – Landwirte stehen Rede und Antwort

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schulformen an der Landwirtschaft im Landkreis war auch 2018 wieder sehr hoch.

Mädchen und Jungen verschiedenster Altersklassen aus 62 Schulklassen haben sich live in Landwirtschaftsbetrieben vor Ort informiert.

Neun Klassen sind zur Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau nach Iden gefahren, um sich dort in der Tierhaltung und bei den Ausbildungsmöglichkeiten umzusehen.

Erstmalig konnten die Besichtigung der Milchverarbeitung in der Altmarkkäserei Uelzena GmbH in Bismark sowie die Verarbeitung der Zuckerrüben in Uelzen mit angeboten werden.

Um einen Einblick in die Betriebsabläufe und in die Ställe der hiesigen Agrarbetriebe zu gewährleisten haben sich 15 Betriebe am Projekt “Bauernhof als Klassenzimmer“ mit viel Kompetenz und persönlichem Einsatz beteiligt.

Die Unternehmer und Mitarbeiter dieser Betriebe haben stellvertretend für alle anderen Landwirte die Verantwortung wahrgenommen, um den Dialog zwischen der Landwirtschaft und der Gesellschaft zu fördern.

Für das kommende Jahr haben siebzig Klassen signalisiert, dass sie einen Blick hinter die Hoftore werfen wollen.

Ob als Ergänzung zum Schulstoff oder im Rahmen von Projekttagen – in der hiesigen Landwirtschaft gibt es jede Menge zu erfahren und zu erkunden.

Der persönliche Kontakt zu den Landwirten ermöglicht es, dass zur Ackerbewirtschaftung und zum Umgang mit landwirtschaftlichen Nutztieren nachgefragt werden kann und fördert das Verständnis zum Ursprung unserer Nahrungsmittel.

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.

Landesmelkwettbewerb im altmärkischen Iden ausgetragen

Beim gestrigen Landesmelkwettbewerb im Zentrum für Tierhaltung und Technik in Iden stellten sich neun Teilnehmer den Herausforderungen.

Am Vormittag stand der theoretische Teil auf dem Programm.

Nachmittags wurde im Side by Side Melkstand das praktische Melken unter den strengen Augen der Jury unter Beweis gestellt.

Nicht nur die Fachleute, sondern auch zahlreiche Medienvertreter begleiteten den Wettstreit und sorgten für zusätzliche Aufregung.

Zu einem Melkwettbewerb gehören natürlich auch die entsprechenden Kühe.

Die Schwarzbunten nahmen es gelassen.

Schließlich sind die Rinder in der Ausbildungsstätte Aufmerksamkeit und auch jede Menge Kontakt mit den jungen Leuten gewöhnt.

Die Idener Milchviehherde belegt nach einem im Fachmagazin „Holstein International“ veröffentlichten Ergebnis aktuell Platz 3 in der Weltrangliste der 100.000 kg Kühe.

So eine hohe Platzierung ist das Ergebnis von guten Bedingungen, wie Haltung, Fütterung und Management.

Letztendlich hatte die Auszubildenden Anna- Maria Rennebath von der Agrargenossenschaft Tuchheim e. G. die Nase vorn.

Die Tierwirtin im dritten Ausbildungsjahr wird mit der Zweitplatzierten aus dem Ausbildungsbetrieb in Iden sowie der Drittplatzieren von der AG Leppin e. G. im April zum Bundesmelkwettbewerb in Niedersachsen antreten.

Zu den Gratulanten der Sieger und Platzieren gehörte auch die Milchkönigin des Landes Sachsen-Anhalt Nancy Hunka, die selbst ausgebildete Tierwirtin ist.

Als Präsent gab es Salzwedeler Baumkuchen im Kuhflecken-Design. Also im übertragenen Sinne einen Glückwunsch von uns Westaltmärkern für den Mut zur Teilnahme und zum fachlichen Können  der jungen Leute.

Text: Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V. + Foto: Dr. Ines Okunowski – BV Sachsen-Anhalt e. V.

Ankündigung des Schafschurlehrgangs der LLG Iden gemeinsam mit dem Altmärkischen Schäferverein in Iden

Vom 23.05. – 24.05.2018 findet in der LLG Iden ein Schafschurlehrgang statt. Interessenten (auch Nicht-Mitglieder) können sich im Sekretariat der LLG Iden (Tel.: 039390600) anmelden. Die Kosten des Lehrgangs betragen 165,00 € plus Verpflegung und Unterkunft.

Den Lehrgang betreut die Schafschererin Stefanie Kauschus. Sie hat in Halle/Saale und in Wien Agrarwissenschaft studiert und ist seit mehreren Jahren als professionelle Schafschererin in der ganzen Welt tätig. Außerdem hat sie ein Buch über Schafe scheren im Buchverlag Ulmer veröffentlicht. Der Titel lautet: „Schafe scheren, Schurtechniken Schritt für Schritt“. Schäfermeister Rüdiger Kassuhn von der LLG Iden stellt die Schafe für die Schur zu Verfügung. Das Scheren findet im Schafstall in Iden statt. Schermaschinen werden gestellt.

Voraussichtlicher Ablaufplan:

Mittwoch, 23.5.2018:

Beginn: 9.00 Uhr im

Unterrichtsraum auf dem Haupthof der LLG Iden mit Maschinenkunde /

Mittagessen / Schafschur im Schafstall in Iden

Donnerstag, 24.5.2018:

Maschinen – und Wollkunde / Mittagessen / Schafschur im Schafstall in Iden

(zu Änderungen im Ablaufplan kann es kommen, die werden vor Ort bekannt gegeben)

Text: Andreas Schmidt-Altmärkischer Verein für Schafzucht u. Schafhaltung e. V. + Foto: BV AMK SAW e. V. / Tierschau