Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier

Leistungen der Ausbildungsbetriebe auf dem Landesbauernverbandstag geehrt

Allen Ausbildungsbetrieben, die sich an unserem Landeswettbewerb beteiligt haben, möchten wir den herzlichsten Dank und unsere Anerkennung für die Leistungen in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung aussprechen, so Sven Borchert.

Für den diesjährigen Landesausscheid hatten vier Kreisbauernverbände den jeweiligen Kreissieger zum Wettbewerb nominiert.

 

Aus unserem Kreis stellte sich die Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier der Jury.

Sieger wurde die Milchproduktion Meyendorf KG.

Das landwirtschaftliche Unternehmen mit Milchproduktion von Martin Vruggink bildet seit 2005 aus, so Borchert in seiner Laudatio.

Den Azubis werden finanzielle Leistungsanreize gewährt.

Die Motivation zur Teilnahme an Berufswettbewerben und Fortbildungsmöglichkeiten soll die fachlichen und persönlichen Kompetenzen der jungen Menschen stärken.

Präsident Olaf Feuerborn und Frank Wiese übergaben das „Hoftorschild“ des Verbandes als äußeres Symbol an die Milchproduktion Meyendorf.

Der Agrarerzeugergemeinschaft e G Pretzier, der Agrar-Genossenschaft Altmärkische Höhe e.G. und der Mansfelder Agrar e. G. wurden Urkunden sowie die Salzlandkiste als Präsent zur Anerkennung  überreicht.

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.

Betriebe werden von den Jugendlichen ausgewählt

„Nicht wir suchen die Azubis aus, sondern die Betriebe werden von den Jugendlichen ausgewählt“, so Vorstandsmitglied Silke Johansen-Rötz auf dem Kreisbauerntag.

Johansen-Rötz, die in der Agrargenossenschaft Jeggeleben Ansprechpartner für die Berufsausbildung ist, moderiete die Auszeichnung des Wettbewerbes „Ausbildungsbetrieb des Jahres“.

Die jungen Leute müssen umworben werden, führte sie aus.

Vor einigen Jahren konnten wir unsere Auszubildenden aus einer Anzahl von Bewerbungen aussuchen, heute sind wir froh über jede Bewerbung.

Es erfordert viel Fingerspitzengefühl, die unterschiedlichsten betrieblichen Belange mit den geforderten Ausbildungsinhalten in Einklang zu bringen, so die Fachfrau.

Sie legte dar, dass auf der 12. Ausbildungsmesse in Salzwedel über 80 Betriebe und Einrichtungen für die Ausbildung hier bei uns in der Region werben.

„Wir stehen in harter Konkurrenz“, führte sie aus und ermutigte die Betriebe sich aktiv an der Gewinnung von Nachwuchs für die Branche zu beteiligen.

Mit der Ehrung zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ möchte der Kreisbauernverband ein Signal für eine positive Wahrnehmung der Agrarbranche in der Öffentlichkeit setzen.

Der Sieger des Kreiswettbewerbes wurde die Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier.

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.