Produktivgenossenschaft aus Neuferchau gewinnt Wirtschaftspreis in der Kategorie Landwirtschaft

Am 26. Oktober fand die feierliche Auszeichnungsveranstaltung des von beiden altmärkischen Landkreisen und den Sparkassen getragenen Wettbewerbes zum Wirtschaftspreis Altmark 2018 in Salzwedel statt.

Mit dem Preis sollen solche Unternehmen gewürdigt werden, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen, mit ihrem regionalen Engagement entscheidend zum guten Ruf und zur weiteren Stärkung des Wirtschaftsstandortes Altmark beitragen, die mit Kompetenz, Kreativität und Ideenreichtum dafür sorgen, dass sich die Altmark auch in Zukunft als ein wettbewerbsfähiger und attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum weiterentwickelt.

Der erstmalig im Jahr 2003 ausgelobte Preis für Unternehmen mit dem Betriebssitz in der Altmark wird in den Kategorien verarbeitendes Gewerbe, Handwerk, Dienstleistungen und Landwirtschaft vergeben.

In der Kategorie Landwirtschaft entschied sich die Jury aus den eingegangenen Bewerbungen für die Produktivgenossenschaft Neuferchau eG.

Geschäftsführer Henry Hartmann (Foto 3.v.l.) nahm den Preis auf der feierlichen Veranstaltung stellvertretend für das Unternehmen in Empfang.

Foto: Volksstimme  Text: A. Jacoobs, Bauernverband