Präsidium des Landesbauernverbandes tagte in Halberstadt

Auf dem internen Teil des ersten Sitzungstages des Präsidiums des Landesbauernverbandes am 08.11.2017 analysierte Bauernpräsident Olaf Feuerborn die Situation nach der Bundestagswahl und die laufenden Sondierungsgespräche für die dann folgenden Koalitionsgespräche.

Verschiedene Landnutzerverbänden haben sich in einem Brief, unter anderem auch wegen der anstehenden Regierungsbildung, an Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff gewandt.

Seit Mitte Mai arbeitet der Bauernverband aktiv beim vom MULE initiierten Prozess „Leitbild Landwirtschaft 2030“ mit.

„Wir bringen uns in den vier Arbeitsgruppen zu den Themen Boden / Agrarstruktur, Tierhaltung, Umwelt sowie Markt- und Produktionsausrichtung ein“, so Präsident Feuerborn mit Hinweis auf den Zeitfaktor, den die Vor- und Nachbereitung der Workshops erfordert.

Zurzeit sind die Ergebnisse der Workshops noch nicht da, sodass nicht zu erkennen ist, wie mit den Anmerkungen des Verbandes umgegangen worden ist, so Hauptgeschäftsführer Marcus Rothbart.

Nach den internen Beratungen nutzten die Vertreter von Vorstand, den Fachausschüssen und assoziierten und fördernden Mitglieder sowie weiteren Gästen die Gelegenheit um nach kurzen Statements  mit den Ministern Prof. Armin Willingmann (Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung) und Prof. Claudia Dalbert (Umwelt, Landwirtschaft und Energie) ihre Vorstellungen zur Politik für Landwirtschaft und den ländlichen Raum zu diskutieren.

Text: Anngret Jacobs BV SAW e. V., Foto: Bauernverband Sachsen-Anhalt e. V.