Natura 2000 Landesverordnung- Öffentliches Beteiligungsverfahren

Noch bis zum 04. Dezember 2017 läuft das öffentliche Beteiligungsverfahren für die Sicherung der Natura 2000 – Gebiete in Sachsen-Anhalt.

Im Rahmen der öffentlichen Beteiligung haben Bürgerinnen und Bürger, Träger öffentlicher

Belange, Eigentümer und Nutzungsberechtigte von Flächen, die nach § 23 NatSchG LSA unter besonderen Schutz gestellt werden sollen, Gelegenheit zur Abgabe einer Stellungnahme.

Der Verordnungsentwurf sowie die dazugehörigen Karten liegen in den betroffenen Städten sowie Einheits- und Verbandsgemeinden und im Landesverwaltungsamt bis 4. Dezember 2017 aus und können während der Dienst- bzw. Sprechzeiten eingesehen werden.

Es wird unter www.online-beteiligung.de/natura-lsa

der Service angeboten, die ausliegenden Verfahrensunterlagen online einzusehen und über

Online-Formulare Hinweise zu geben und Einwendungen zu erheben.

Der Landesbauernverband wird sich als Berufsvertretung im Verfahren zu den allgemeinen

Schutzbestimmungen äußern.

Es ist erforderlich, dass die Flächennutzer für ihr Gebiet detailliert in die Karten und Anlagen schauen, da für jedes Gebiet gebietsbezogenen Schutzbestimmungen festgeschrieben sind.

Hier ist zu prüfen, in welcher Form sich Einschränkungen für den Betrieb ergeben und es sind ggf. Stellungnahmen zu erarbeiten.

Die Landeigentümer sollten mit einbezogen werden, diese müssen dann gesondert eine

Stellungnahme verfassen.

Text und Foto: A. Jacobs – BV AMK SAW e. V.