Großer Andrang bei der Rinderstalleröffnung in Wallstawe

Vom Regenwetter ließen sich die Besucher am Samstag nicht abhalten. Zu wichtig war es den Verpächtern, Dorfbewohnern, Berufskollegen, ehemaligen Mitarbeitern und interessierten Bürgern einen Blick in den neuen Stallkomplex der GbR Wallstawe zu werfen.

Glückwünsche wurden überbracht, für den Mut in die Milchproduktion in dieser Größenordnung, immerhin stehen 996 Tierplätze zu Buche, zu investieren.

Zur Begrüßung legte Fred Neuling, einer der sieben Gesellschafter des Betriebes, die Eckdaten der Investition dar.

Die mehr als gut besuchten Führungen übernahm Rüdiger Neuling.

Mit Leib und Seele führte er die Besucherscharen vom Kälber- über den Jungrinderbereich, durch den Reprostall bis zum Fünfziger Außenmelker- Karussell.

Modern und tiergerecht ist gebaut worden, davon konnte sich jeder mit eigenen Augen überzeugen.  Ein Kamerateam des mdr begleitete die Rundgänge und so konnten am Abend die Fernsehzuschauer auch einen Blick in den Stall werfen.

Die Erläuterungen des Rinderfachmannes, welche Philosophie und Ideen hinter der Anordnung der einzelnen Stallkomplexe liegen, wurden mit höchster Aufmerksamkeit verfolgt.

Die Tiere nahmen es gelassen, an diesem Tag im Mittelpunkt zustehen.

Text und Foto: A. Jacobs, – BV AMK SAW e.V.