Diskussionsrunde des Kreisvorstandes mit SPD Landtagskandidat

Gespräch SPDIn der Milcherzeugergenossenschaft Klötze e. G. fand ein Gedankenaustausch zwischen den Mitglieder des Kreisvorstandes und dem SPD Landtagskandidaten Jürgen Barth und Dr. Willy Boß vom Kompetenzteam der SPD statt.
Der Vorsitzende Raimund Punke umriss die aktuelle wirtschaftliche Lage der Landwirtschaft.
Er zeigte Probleme auf, die aufgrund von gesetzten politischen Rahmenbedingungen den Betrieben zu schaffen machen. Beispielgebend sind die steigenden Lasten der Bürokratie bei strengeren Cross Compliance Regeln beim Frühwarnsystem und den Anforderungen beim Geobasierter Agrarantrag.
Der stellvertretende Vorsitzende Christian Schmidt umriss die Situation der Milchviehbetriebe. Die derzeitigen Auszahlungspreise deuten auf die schlimmste Krise seit 35 Jahren hin, so sein Fazit.
Diskutiert wurde über die Sicherung des Bodens als wichtigster Produktionsfaktor in der Landwirtschaft. Die Gestaltung eines Agrarstrukturgesetzes wird nach der Wahl in Sachsen Anhalt eine Rolle spielen, waren sich Barth und Boß einig. Sie warben dafür, dass der Berufsstand sich nicht weigert gestaltend wirksam zu werden.
Des Weiteren wurde über die Strategie der Agrarförderung und die Umverteilung der Mittel in die zweite Säule und die Personalentwicklung der LLG zu Absicherung von wichtigen Aufgaben für die Landwirtschaft diskutiert.

Text / Foto: BV SAW