Bauern mit lautstarker Kritik zur Umweltministerkonferenz in Hamburg

Landwirte, Schäfer, Jäger, Flächeneigentümer und andere Landnutzer aus dem gesamten Bundesgebiet forderten am Donnerstag in Hamburg auf dem Gänsemarkt von den Umweltministern von Bund und Ländern eine Politik unter der Überschrift „Kooperation statt Verbote – Dialog statt Konfrontation“.

Die Kundgebung, anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg, wurde von den im Aktionsbündnis Forum Natur zusammengeschlossenen Nutzerverbänden, den Bauernverbänden aus Hamburg und mehrerer Bundesländer, mehrerer Landesschafzuchtverbände und Weidetierhalterverbände sowie Bauern der Bewegung „Land schafft Verbindung“ getragen.

Zeitgleich erreichten rund 3.500 Traktoren die Hansestadt und unterstrichen mit ihrer Präsenz und lautstarkem Hupen die aufgestellten Forderungen.

Den Teilnehmern der Umweltministerkonferenz wurde eine Erklärung überreicht.

2019 11 14 Erklaerung zur Umweltministerkonferenz_Hamburg

Text und Foto:  Annegret Jacobs – BV AMK SAW e. V.