Ausgestaltung der Tierschau in Kakerbeck wird konkreter

Ausgestaltung der Tierschau in Kakerbeck nimmt Gestalt an

Die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der Altmärkische Tier- und Gewebeschau am 16. und 17. Juni 2018 in Kakerbeck hat sich auf ihrer letzten Beratung mit dem Kreisveterinäramt zu den Veterinärbedingungen entsprechend den geplanten Ausstellungstieren beraten.

Die Festlegung der konkreten Bedingungen wird vorbehaltlich der Entwicklungen zur Afrikanischen Schweinepest sein, so die Aussage des Veterinäramtes.

Des weiteren wurden Details zur Versorgung, zu den Parkplätzen und zur Ausgestaltung des Geländes getroffen.

Die Pläne für die Ausstellung der Tiere wurden verfeinert.

Am Samstag steht eine Bundesschau der Rasse Welsh Black sowie ein Jungzüchterwettbewerb bei diesen Rindern auf dem Programm. Die Fohlenschauen für das Deutsches Sportpferd und die Kaltblüter werden ebenfalls am Samstagvormittag stattfinden.

Am Sonntag wird eine Fleischrinderschau und der Jungzüchterwettbewerb der Milch- und Fleischrinder sowie die Norddeutsche Haflingerschau und die Fohlenschau bei den Ponys und Kleinpferden durchgeführt.

In der Kakerbecker Reithalle werden an beiden Tagen Kaninchen sowie Geflügel und Exoten präsentiert.

Text und Foto: A. Jacobs – BV AMK SAW e. V.