Arbeitszeitgestaltung war Thema beim Arbeitgeberverband

dsc07207Die Ausgestaltung der Arbeitszeit entsprechend den gesetzlichen und tariflichen Möglichkeiten ist ein Thema, dass  die Arbeitgeber in der Landwirtschaft sehr bewegt.

Der Land- und forstwirtschaftliche Arbeitgeberverband Sachsen Anhalt e. V. hatte auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung nach den Verbandsregularien zwei interessante Vorträge in seine Tagesordnung gestellt, so dass auch viele mittelbare Mitglieder nach Niederndodeleben kamen.

Der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände, Dipl. Ing. agr. Burkhard Möller sprach zum aktuellen Tarifgeschehen insbesondere mit der Sicht auf Probleme und Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung in der Landwirtschaft.

Frau Dr. Ulrike Noll, Dezernentin im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, referierte über die rechtlichen Grundlagen im Arbeitszeitgesetz, Festlegungen zur Arbeitszeit, zu Mindestforderungen für Ruhepausen und Ruhezeiten, den Festlegungen zur Nacht- und Schichtarbeit und zu Regelungen zur Sonn- und Feiertagen.

Beide Vorträge führten zu Nachfragen und Diskussionen.

Text und Foto: Bauernverband